Kostenlose
Ersteinschätzung!

Zum Kontakt >

Sprechen Sie uns direkt an.

Equity Pictures Medienfonds III und IV

Vorliegend ist die Lage bei den von Ihnen gezeichneten Equity Pictures III und IV Medienfonds wirtschaftlich miserabel, auch wenn es laut der Fondsgesellschaft berechtigte Hoffnung bezüglich der Steuerthematik geben soll.

Aberkennung der ursprünglichen Steuervorteile

Die Fondsgesellschaft forderte Sie zur Leistung einer „Liquiditäsreserve“ auf, um ein Verfahren gegen die Entscheidung des Finanzamtes München führen zu können. Hintergrund ist, dass das Finanzamt die ursprünglichen Steuervorteile (Verlustzuweisungen) nunmehr größtenteils aberkannt hat und die Fondsgesellschaft nicht die nötige Finanzausstattung hat, um dagegen vorzugehen.

Kanzleiprofil

  • Kostenlose Ersteinschätzung
  • Rechtliche und wirtschaftliche Kompetenz
  • Begleitung zahlreicher erfolgreicher Gerichtsverfahren deutschlandweit

Erfolgsaussichten des Verfahrens vor Gericht

Vor dem Hintergrund, dass die Fondsgesellschaften eigentlich wirtschaftlich passabel laufende Filme produziert hatten, jedoch solch merkwürdige Verträge schließen ließ, dass keine zufriedenstellenden Gewinne bei den Fondsgesellschaften ankamen, wird mit der Liquiditätsreserve von der Fondsgesellschaft von Ihnen viel gefordert. Auf der anderen Seite muss auch bedacht werden, dass es natürlich im Interesse der Fondsgesellschaften und damit in Ihrem Interesse als Kommanditist ist, wenn solch ein Verfahren erfolgreich geführt wird.

Vor kurzem hätten wir die Erfolgsaussichten eines Rechtsstreites der Fondsgesellschaften gegen die Entscheidung des Finanzamtes noch als gering bewertet. Allerdings gab es am 19.12.2013 eine Entscheidung des Finanzgerichts München (1 K 2603/11) zu einem vergleichbaren anderen Medienfonds. Gleichzeitig ist es ebenso im Interesse der Fondsgeschäftsführung und der Partnergesellschaften bzw. deren Angestellten, dass diese Prozesse möglichst lange geführt werden, damit die Vertragsverhältnisse und Verdienstmöglichkeiten noch lange auf Ihre Kosten fortbestehen.

Anspruch auf Schadenersatz prüfen lassen

Sie müssen nicht akzeptieren, dass Sie bei den Equity Pictures Medienfonds GmbH & Co. KG III und IV Verluste erleiden. Wegen der drohenden Verjährung sollten Sie aber jetzt durch Spezialisten prüfen lassen, ob Sie Schadensersatzansprüche gegenüber Ihrer beratenden Bank oder Ihrem Finanzdienstleister erfolgreich geltend machen können.

Ihr Ansprechpartner

Paul Naacke
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und
Kapitalmarktrecht

Tel.: 030 / 20 84 733 – 20
Fax.: 030 / 20 84 733 – 29
E-Mail senden

© Weidhas · Veting · Naacke Rechtsanwälte Part mbB | Online Marketing von loonma